ab Bellegarde (Camargue)

Pluspunkte :

Fast schleusenfrei

Eine ausgeprägte Fauna und Flora

Sonne übers ganze Jahr

Mittelalteriche Städte

Provenzalische Gastronomie

In der Nähe der römischen Städte Arles und Nîmes und der Festung von Aigues - Mortes (im XIII Jahrhundert für die Abfahrt der Kreuzzüge von St. Ludwig gegründet). Vor dem Tor zur Camargue und zum riesigen Naturpark (85.000 ha mit einer Flora und Fauna, die zu den schönsten und vielfältigsten in Europa zählen) bietet Ihnen das freundliche Dorf Bellegarde gute Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, um Ihren Urlaub in dieser schönen Umgebung zu starten. 

Sie werden die mediterrane Küche und die Weine "Costières de Nimes" , "Clairette de Bellegarde" und die Weine der Provence schätzen sowie den authentischen und malerischen Reiz dieser geschützten Region bestaunen, wo Stiere, Pferde und prächtige Vögel unter dem Himmel und der Sonne des Südens harmonisch zusammenleben. Versäumen Sie nicht, am Ende Ihrer Bootsfahrt die Höhepunkte dieser reizvollen Gegend, wie den Pont du Gard, den Naturpark der Camargue und die römischen und mittelalterlichen Denkmäler zu besichtigen.

Anfahrt :
Anreise: Autobahn A61 und A 9. 
TGV: Béziers und Narbonne (von Paris via Toulouse oder Montpellier).
Flughafen: Toulouse, Carcassonne, Béziers und Montpellier

Flotte

Estivale
Grand Confort

Sedan
 
Nicols Duo (2/4)

Nicols 900 (5/7)
Nicols 900 DP (5/7)  
Nicols 1100 (7/9) 
Nicols 1350 VIP (4/6) 
Nicols 1010 (6/8) 
Nicols 1310 (10/12)

Streckenvorschläge

Hausbootferien

 

Dauer Strecke KM Schleusen Stunden
Wochenende 2 Tage A Bellegarde > Aigues-Mortes > Bellegarde (ab 2016) 72 -- 12h
Miniwoche A Bellegarde > Palavas-les-Flots > Bellegarde 122 -- 15h30
1 Woche A Bellegarde > Etang de Thau > Bellegarde 196 -- 28h
1 Woche (Einwegfahrt) A Bellegarde > Etang de Thau > Agde >Le Somail 160 15 30h

Sehenswürdigeiten

  • Bellegarde: alte Strassen, Turmruine Notre-Dame, Markt Freitags morgen
  • St Gilles: Museum des romanischen Hauses, Abtei aus dem 11. Jahrhundert, Schloss von Eyperan (zeigt das Leben im 19. Jahrhundert). Markt Donnerstags und Sonntags morgen.
  • Aigues Mortes: befestigte Stadt, vom heiligen König Ludwig, für die Abfahrten der Kreuzzüge gebaut. Konstanzetrum, Kapelle aus dem 17. Jahrhundert
  • Reitwandern in Bellegarde, St Gilles, Aigues-Mortes. 
  • Möglichkeit im Meer zu baden in Palavas u. Villeneuve lès Maguelonne oder Strände vom Etang de Thau
  • Vogelpark in Gallician
  • Die kleine Rhône: wilde Natur
  • Strände in Grau du Roi und Palavas
  • Lattes: archeologisches Museum der gallorömischer Zeit. Möglickeit nach Montpellier mit dem Taxi zu fahren (6km)
  • Sète: Geburtsort des Sängers George Brassens, Fischmarkt früh morgens Hafen, Wasserlanzenstechen
  • Die alte Stadt Carcassonne und die Zitadelle
  • Schleusen in Fonsérannes, Kathedrale in Béziers, Ferias. 
  • Homps: im Land der Katharen, Hompsturm. 
  • Le Somail: Bücherantiquariat