ab Dole (Franche-Comté)

Pluspunkte :

Wassernetz mit einmaliger Streckenauswahl

Köstliche Käse mit passsenden elden Weinen

Wilde, noch unberührte Natur

Unmittelbare Nähe zur deutschen Grenze!

Dole, ehemalige Hauptstadt der Franche Comté und Geburtsort von Louis Pasteur, ist ein wahres Kleinod, mit seinen alten Vierteln und einer wunderschönen Kathedrale, die sich majestätisch über die Stadt und den Fluss erhebt. Eingebettet in den Wäldern der Vogesen und Tor zum Jura, eine ideale Ausgangsbasis, um den Rhein-Rhone-Kanal, in Wirklichkeit der kanalisierte Doubs, oder die gemächlich dahinfließende Saône zu befahren.

Stromabwärts führt die Saône, vorbei an St. Jean de Losne, (hier beginnt der Burgund-Kanal) nach Chalon sur Saône, Tournus und Macon. Wiesen, Weiden, größere und kleinere Ortschaften säumen die Strecke. Bei Tournus empfiehlt sich ein Abstecher auf die romantische Seille bis nach Louhans. 

In Richtung Norden führt Sie der Fluss durch ein ländliches Gebiet nach Auxonne, einem alten befestigten Städtchen und Gray mit ihrer Basilika Nôtre Dame und ihren Museen. Diese wunderschöne Gegend bietet Ihnen eines der weit ausgedehntesten Wassernetze überhaupt.

Anfahrt :
Anreise : über die A36 oder A6 und mit dem TGV direkt ab Paris (25H)

Achtung:
Der Doubs ist weniger geeignet für Fahranfänger.

Flotte

Estivale
Grand Confort

Sedan
 
Nicols Duo (2/4)
Nicols Quattro (4/6)
Nicols Quattro S (4/6)
Nicols Sixto (6/8)
Nicols Octo (10/8)
PISCINETTE / POOL
Nicols 900 DP (5/7) 
Nicols 1100 (7/9) 
Nicols 1350 B (8/10) 
PISCINETTE / POOL 
Nicols 1000 (6/8) 
Nicols 1010 (6/8) 
Nicols 1160N (8/10)
Nicols 1170 (8/10) 
Nicols 1310 (10/12)
Primo (2/4)

Streckenvorschläge

Hausbootferien

 

Dauer Strecke KM Schleusen Stunden
Wochenende 2 Tage A Dole > Saint-Vit > Dole 54 16 9h
B Dole > Auxonne > Dole 64 20 12h
C Dole > Saint-Jean-de-Losne > Dole 44 18 10h
Miniwoche A Dole > Besançon > Dole  112 40 23h
B Dole > Mantoche > Dole 150 24 22h
C Dole > Verdun-sur-le-Doubs > Dole 114 18 19h30
1 Woche A Dole > Baume-les-Dames > Dole 182 62 37h
B Dole > Ray-sur-Saône > Dole 250 32 40h
1 Woche (Einwegfahrt) A Dole > Gray > Port-sur-Saône 154 23 24h
2 Wochen A Dole > Montbéliard > Dole 294 114 68h30
B Dole > Selles > Dole 434 60 76h

Sehenswürdigeiten

  • Besuch der Höhlen von Osselles
  • Kleiner Hafen von Auxonne, am Fuss der alten Festungen gelegen.
  • Verdun/le Doubs: grösseres Dorf mit Gässchen und alten Häusern
  • Besançon: berühmte Quais, alte Brunnen, adlige Häuser.
  • Pontaillier, auf Fremdenverkehr und Freizeitsport eingerichtet
  • Baume-les-Dames: zeugt noch vom Leben der Benediktinerinnen
  • Stadt Gray: Rathaus, Basilika Notre-Dame, mehrere Museen
  • zu entdecken: den hübschen kanalisierten Fluss Seille, besonders von Anglern geschätzt
  • Mâcon: eine der ältesten Städte Frankreichs: Türme und Narthex des alten St.Vincent, das "Holzhaus" aus dem 16. Jh, das Hôtel Senecé, das das Museum-Lamartine beherbergt. 
  • Langres: auf einem Felssporn gelegen, berühmt für die Kathedrale St. Mammès mit einem sehr sehenswerten Kirchenschatz.
  • Montbéliard : Stadt reich an Kunst und Geschichte
  • Villefranche : Hauptstadt des Beaujolais
  • Am Kanal du Centre gelegen: Paray-le-Monial, mit den zahlreichen Quais. In der Stadt fällt das Anlegen in unmittelbarer Nähe der Sehenswürdigkeiten ausgesprochen leicht. 
  • Montceau-les-Mines : aus dem 19. Jahrhundert, aufgrund der Kohlenbergwerke errichtete Stadt. Der Hafen diente damals zum Beladen von Kohle und Stahl.